Fußballer hinterließen Spur der Verwüstung

Nach Spiel in Tirol

Fußballer hinterließen Spur der Verwüstung

Neun Mitglieder eines Fußballvereins sollen in der Nacht auf Sonntag in St. Johann in Tirol (Bezirk Kitzbühel) nach dem Verlassen des Stadions auf der Bundesstraße randaliert haben. Ihnen werden mehrere Sachbeschädigungen und Verwaltungsübertretungen vorgeworfen. Die Männer werden bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck und der zuständigen Verwaltungsbehörde angezeigt.
 
Die neun Fußballer sollen nach ersten Erhebungen der Polizei gegen 0.30 Uhr mehrere Straßenleitpflöcke ausgerissen und auf die Fahrbahn geworfen, Bierflaschen zerschmettert und Blumenkörbe umgeworfen haben. Die Spur der Verwüstung zog sich über rund 800 Meter entlang der Straße.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten