Großeinsatz in Tirol

Gefährliche Ladung: Klein-Lkw mit Propangasflaschen an Bord fängt Feuer

Die Feuerwehr konnte eine Explosion der Ladung verhindern und die Flammen löschen.
Längenfeld. Ein Klein-Lkw, der mit zwei Propangasflaschen beladen war, ist am Freitag bei Längenfeld in Tirol (Bezirk Imst) in Brand geraten. Wie die Polizei berichtete, konnte der 52-jährige Lenker aus Deutschland sein Fahrzeug noch rechtzeitig anhalten und die Rettungskräfte alarmieren. Die Feuerwehr löschte die Flammen und konnte eine Explosion der Gasflaschen verhindern.
 
Der 52-Jährige war gegen 10.00 Uhr von Umhausen kommend in Richtung Längenfeld unterwegs, als er bemerkte, dass die Kupplung an Wirkung verlor. Er hielt den Klein-Lkw daraufhin an und sah, dass Rauch aus dem Motorraum kam. Wenig später stiegen plötzlich Flammen aus dem Motorraum auf.
 
Der Lenker sperrte die Straße und alarmierte die Feuerwehr. Für den Zeitraum der Lösch- und Nachlöscharbeiten war die Straße bis 12.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Erst als keine Gefahr mehr bestand, konnte die Straße einspurig für den Verkehr freigegeben werden. Nach Abschluss der Aufräumarbeiten gegen 15.00 Uhr wurde die gesamte Straße wieder geöffnet.
 
Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Längenfeld, Imst und Umhausen mit insgesamt 51 Mitgliedern und zehn Fahrzeugen. Am Klein-Lkw entstand Totalschaden, der Lenker blieb unverletzt. Nach vorläufigem Ermittlungsstand könne von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen werden, hieß es seitens der Exekutive.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten