17. Mai 2018 18:23
In Innsbruck
Gestohlener Luxus-BMW nach wilder Verfolgungsjagd gestoppt
Autodiebe lieferten Polizei in Tirol Verfolgungsjagd: Zwei Männer und eine Frau festgenommen.
Gestohlener Luxus-BMW nach wilder Verfolgungsjagd gestoppt
© oe24

Drei mutmaßliche Autodiebe haben am Donnerstag bei Innsbruck der Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert. Erst nach mehreren Kilometern konnten sie - zwei Männer und eine Frau - in Lans von mehreren Streifenwagen gestoppt werden. Die drei wurden festgenommen, teilte ein Sprecher der Polizei der APA mit. Ihre Einvernahmen waren vorerst noch im Laufen.

Die drei Verdächtigen sollen in der Nacht auf Donnerstag aus einem Autohaus in Mils einen hochpreisigen "BMW X6" entwendet und diesen mit einem gestohlenen Kennzeichnen ausgestattet haben, erklärte der Polizist. Als der Besitzer des Autohauses den Diebstahl bemerkte, erstattete er sofort eine Anzeige. Gegen 12.30 Uhr sah eine Polizeistreife dann den gestohlenen Pkw in Innsbruck und versuchte den Wagen anzuhalten.

Spektakuläre und wilde Verfolgungsjagd

"Als sich der Fahrer aber widersetzte, startete eine spektakuläre und wilde Verfolgungsjagd mit zahlreichen Polizeistreifen in Richtung Lans, bei der das Fluchtauto auch mehrere Unfälle verursachte", erzählte der Beamte. In Lans sei der Lenker des gestohlenen Pkw schließlich in einer Kurve über den Fahrbahnrand hinausgeraten. Obwohl das Auto dabei beschädigt wurde, versuchte der Fahrer, weiter zu flüchten und rammte sogar einen Streifenwagen.
 
Schließlich stoppten die Polizisten den Wagen und nahmen die drei Insassen fest. Die Tatverdächtigen sollen nun vernommen und die Spuren aus dem Autohaus und aus dem gestohlenen Pkw abgeglichen werden. Verletzt wurde bei der Verfolgungsjagd niemand.