Im Rausch von Fasnachtswagen gefallen

Böser Unfall

Im Rausch von Fasnachtswagen gefallen

Der Alkoholtest ergab bei dem Verletzten satte 3,6 Promille.

Das Telfer Schleicherlaufen am letzten Samstag wird für die meisten der 15.000 Besucher in bester Erinnerung bleiben. Doch wie erst jetzt bekannt wurde, hat es beim Fasnachtsumzug auch einen tragischen Unfall gegeben. Ein volltrunkener Mann wurde schwer verletzt: Der 32-Jährige wollte gegen 15.45 Uhr mit 3,6 Promille auf einen Fasnachtswagen aufsteigen. Als er jedoch auf die erste Stufe der Leiter stieg, verlor er das Gleichgewicht und fiel rückwärts auf die asphaltierte Fahrbahn, wo er mit dem Hinterkopf aufschlug: Der Mann erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und eine Gehirnblutung. Er musste in die Klinik nach Innsbruck gebracht werden. Seit Samstag liegt der Mann auf der neurologischen Intensivstation. „Er ist stabil“, sagt Johannes Schwamberger, Pressesprecher des Tiroler Landeskrankenhauses, zu dem Gesundheitszustand des Mannes, sprich er ist außer Lebensgefahr. Schwamberger weist jedoch darauf hin, dass die Verletzungen am Kopf äußerst schwerwiegend sind.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten