Innsbruck: Gefängnisausbruch mit Geiselnahme verhindert

Ausbruchslpläne

Innsbruck: Gefängnisausbruch mit Geiselnahme verhindert

 In der Innsbrucker Justizanstalt (JA) "Ziegelstadel" ist vor zwei Wochen ein Gefängnisausbruch verhindert worden. Nach einem Bericht der Tiroler Tageszeitung (Freitag-Ausgabe) wollten Häftlinge einen Justizwachebeamten als Geisel nehmen und sich somit freipressen. Die Pläne flogen aber schon vorher auf und die Sicherheitsvorkehrungen in der Anstalt wurden daraufhin verschärft.
 

Geiselnahme geplant

Offenbar planten einige Häftlinge, zum Zeitpunkt des Öffnung der Hafträume einen Justizwachebeamten zu überwältigen und diesen dann als Geisel zu nehmen, bestätigte das Justizministerium der "TT". Weitere Details wurden vom Ministerium zu dem Vorfall aber nicht genannt.
 
Zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen wurde im "Ziegelstadel" aber bereits getroffen. "Als Sofortmaßnahme wurde das Sicherheitspersonal beim Öffnen der Hafträume zahlenmäßig erhöht", sagte Ministeriumssprecherin Christina Ratz. Außerdem sei die Sicherheit der Justizwachebeamten in Innsbruck gewährleistet, wurde betont.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten