Kind auf Schutzweg in Landeck schwer verletzt

Von Pkw erfasst

Kind auf Schutzweg in Landeck schwer verletzt

Ein Deutscher hat mit seinem Pkw einen sechsjährigen Buben auf einem Zebrastreifen in der Tiroler Stadt Landeck angefahren und schwer verletzt.

Das Kind wurde durch die Luft geschleudert und schlug auf dem Asphalt auf. Die Mutter des Buben hatte sich mit ihrem 16 Monate alten Sohn direkt hinter ihm befunden, teilte die Polizei am Montag mit.

Die Frau hatte die B171 mit ihren beiden Söhnen im Ortsgebiet von Landeck gegen Samstagmittag überqueren wollen. Als der 67-Jährige Deutsche aus dem Kreisverkehr herausfuhr, übersah er die Mutter mit ihren beiden Kindern. Der linke vordere Teil des Pkw erfasste den Sechsjährigen. Der schwer verletzte Bub wurde ins Krankenhaus in Zams eingeliefert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten