Feuerwehr

Innsbruck

Mann aus brennendem Bauernhaus gerettet

Eine vergessene Zigarette soll den Brand ausgelöst haben.

Bei einem Brand eines Bauernhauses im Innsbrucker Stadtteil Hötting ist am Samstag ein Bewohner von der Feuerwehr in letzter Minute gerettet worden. Nach Angaben der Einsatzkräfte wurde der Mann von einem Trupp Florianijünger mit Atemschutz aus dem ersten Stock geborgen. Brandursache dürfte eine vergessene Zigarette gewesen sein.

Leicht verletzt
Das Feuer war im Erdgeschoß in dem vorwiegend aus Holz errichteten Bauernhaus ausgebrochen. Der Bewohner der Erdgeschoßwohnung hatte sich vor Eintreffen der Feuerwehr bereits selbst in Sicherheit gebracht. Die beiden Leichtverletzten wurden zur Beobachtung in die Innsbrucker Klinik gebracht. Die Höhe des Sachschadens war vorerst nicht bekannt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten