Messerstecherei in Innsbrucker Klinik

Tirol

Messerstecherei in Innsbrucker Klinik

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen ist am Mittwoch in der Innsbrucker Klinik eskaliert. Laut Polizei gerieten fünf Personen aus Syrien und Afghanistan aus bisher unbekannter Ursache in der Unfallambulanz aneinander. Dabei stach laut Polizei ein 23-jähriger Syrer seinem 19-jährigen Kontrahenten aus Afghanistan mit einem Küchenmesser zweimal in den Rücken.
 
Anschließend machte sich der 23-Jährige aus dem Staub. Auch drei weitere Beteiligte ergriffen die Flucht. Der verdächtige Syrer wurde bei einer Fahndung in der Nähe der Klinik festgenommen. Das Küchenmesser wurde sichergestellt.
 
Die Stichverletzungen des 19-Jährigen wurden in der Innsbrucker Klinik versorgt. Was der Grund für die Auseinandersetzung war, war vorerst unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Zu dem Streit war es am Mittwoch kurz nach 16.00 Uhr gekommen.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten