Mindestens zehn Verletzte bei Crash mehrerer Pkw

Unfall in Tirol

Mindestens zehn Verletzte bei Crash mehrerer Pkw

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen sind am Sonntagnachmittag in Maurach (Bez. Schwaz) mindestens zehn Personen verletzt worden, einige davon schwer. Nach einem Überholmanöver auf der Achenseestraße (B181) prallte ein Autolenker frontal gegen mindestens drei entgegenkommende Fahrzeuge. Zwei Personen wurden dabei in den Wagen eingeklemmt, teilte die Polizei mit.

Mindestens zehn Verletzte

Die Erhebungen waren am frühen Sonntagabend noch im Gange. Während bei der Exekutive von mindestens zehn Verletzten die Rede war, berichtete ORF Radio Tirol von 13 Personen, die verletzt worden sein sollen. Die zwei in den Fahrzeugen eingeklemmten Personen wurden mit der Bergeschere aus den Autowracks geschnitten. An allen Beteiligten Pkw entstand Totalschaden, die B181 war infolge des Unfalls in beide Richtungen stundenlang gesperrt.

Zur Versorgung der Verletzten waren zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz, unter anderen fünf Notärzte. Drei Hubschrauber und mehrere Rettungsfahrzeuge brachten die verletzten Personen ins Krankenhaus Murnau (Bayern) bzw. die Klinik in Innsbruck.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten