Tirol: Schlag gegen Falschgeldmafia

Innsbruck

Tirol: Schlag gegen Falschgeldmafia

Die Kriminalisten waren im Zuge von Ermittlungen gegen international agierende Einbrecher auf die Spur der Blütenbande gestoßen. Bei einer Razzia im Innsbrucker Stadtteil Reichenau konnten die Beamten nun nicht nur die zwei verdächtigen Bulgaren festnehmen, sondern auch 200 gefälschte 500-Euro-Scheine mit einem „Wert“ von 100.000 Euro sicherstellen. Bei einer weiteren Hausdurchsuchung wurde auch der Logistiker des Duos, ein 46-jähriger Bosnier, ausgeforscht.

„Sehr gute Qualität“. Die ­Polizisten bescheinigen den Blüten eine „sehr gute Qualität“. Oberstleutnant Katja Tersch vom Landeskriminalamt Tirol: „Wir ermitteln noch. So wissen wir noch nicht, woher die Blüten stammen.“ Auch ist nicht bekannt, ob bereits Falschgeld in Umlauf gebracht worden ist.

Der verdächtige Bosnier wurde mittlerweile wieder auf freien Fuß gesetzt, die Bulgaren bleiben in Haft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten