Tote Kuh: Cobra brauchte 7 Schüsse

Wirbel um mangelnde Trefferquote

Tote Kuh: Cobra brauchte 7 Schüsse

Erregung im Netz, weil die Cobra für den Abschuss einer Kuh ­etliche Versuche benötigte.

„Normale“ Polizei­beamte haben beim Dienstgebrauch ihrer Waffe im Einsatz eine Trefferquote von gerade einmal 20 Prozent, wie Untersuchungen ergeben haben. Dass Mit­glieder des Sondereinsatzkommandos Cobra offenbar auch nicht viel treffsicherer zu sein scheinen, ist da­gegen neu. Sieben Schüsse ­sollen sie in Matrei am Brenner gebraucht haben, um ­eine ausgebüxte Kuh kampfunfähig zu machen. In den sozialen Medien wird dies heftig diskutiert und die ­Cobra kritisiert.

Video zum Thema: Cobra-Einsatz wegen entlaufener Kuh

Wie berichtet, war die Kuh auf dem Weg zum Schlachter geflüchtet. Sie hatte ihren Begleiter (32) überrannt und zeitweise die ÖBB-Zuggleise blockiert. Im Video eines Anrainers sind die sieben Polizeischüsse auf die Kuh dokumentiert. Tierschützer protestieren inzwischen vehement gegen die Polizei.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten