Täter auf der Flucht

Unbekannte sprengen Bankomat in Osttirol

Zusammenhang mit Tat vor einem Monat laut Polizei möglich 
Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag einen Bankomaten bei einer Bank in Nußdorf-Debant in Osttirol gesprengt. Die Täter waren am Donnerstagvormittag noch auf der Flucht, eine groß angelegte Fahndung blieb vorerst ohne Erfolg, sagte ein Sprecher der Polizei zur APA. Auch die italienische Exekutive sowie die Kärntner Polizei seien informiert worden.
 
Bei dem gesprengten Bankomaten handelt es sich um einen "Außenbankomat". Die Spurensicherung hatte am Vormittag ihre Arbeit aufgenommen. Nähere Informationen zur Schadenshöhe und zum gestohlenen Geldbetrag lagen zunächst nicht vor.
 
Vor einem Monat war auch in Hopfgarten im Brixental (Bezirk Kitzbühel) ein Bankomat gesprengt worden. Damals dürften laut Polizei zwei maskierte Täter beteiligt gewesen sein. Sie konnten bisher nicht ausgeforscht werden. Ein Zusammenhang der beiden Fälle wurde zunächst nicht ausgeschlossen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten