Unfall beim Rafting: zwei Verletzte

Boot kenterte

Unfall beim Rafting: zwei Verletzte

Matrei in Osttirol. Bei einem Raftingunfall auf der Isel in Osttirol sind am Samstagvormittag zwei Personen verletzt worden. Das Boot war im Bereich des Zusammenflusses mit der Schwarzach nach einer Fahrtstrecke von rund 200 Meter gekentert, berichtete die Polizei. Alle neun Insassen, darunter ein Guide, fielen ins Wasser. Fast alle konnten sich selbstständig ans Ufer retten, zwei Insassen wurden jedoch abgetrieben.

Sie strandeten rund 500 Meter flussabwärts auf einer Sandbank in der Mitte des Flusses. Der Notarzthubschrauber musste sie mittels Tau bergen. Die beiden 49-jährigen Österreicher wurden mit der Rettung in das Krankenhaus Lienz eingeliefert und dort ambulant behandelt.
 
Das Boot wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Huben und der Wasserrettung Lienz aus der Isel geborgen. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Huben mit drei Fahrzeugen und 25 Mitgliedern, die Wasserrettung Lienz mit zwei Fahrzeugen und acht Mitgliedern, der Notarzthubschrauber sowie die Rettung mit zwei Fahrzeugen.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten