Rund hundert Haushalte ohne Strom

Unwetter-Chaos: Straßen bleiben weiter gesperrt

Es gibt auch gute Nachrichten: Die Brenner Straße ist jetzt wieder befahrbar.

Tirol. Zwar haben die starken Schneefälle in Osttirol aufgehört, aber die Wolken haben auch am Donnerstag überwiegt, zudem hat es leicht geregnet. Es gibt gute Nachrichten: Die Brenner Straße (B 182) ist wieder befahrbar, wenn auch vorerst nur einspurig, teilte das Land Tirol am Donnerstag mit. In zehn Tagen sollen wieder beide Spuren geöffnet werden, hieß es. Die Bundesstraße wurde, wie berichtet, wegen eines rund 200 Quadratmeter großen Hangrutsches am vergangenen Sonntag gesperrt.

Sperre. Weiter gesperrt bleibt hingegen die Felbertauernstraße einschließlich des Felbertauerntunnels – voraussichtlich bis morgen. „Die Stelle ist im Bereich der Lublass-Tunnel“, so Karl Popeller, Vorstandschef der Felbertauern-Mautstraße. Es wurde aufgrund der großen Schneefälle möglicherweise Gestein gelockert.

In Kals, Matrei und Tristach konnte die Stromversorgung noch nicht gänzlich wiederhergestellt werden. Es gibt noch rund hundert Haushalte, die derzeit ohne Strom sind.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten