Vier Männer wegen Drogenhandels in Tirol festgenommen

Drei davon in U-Haft

Vier Männer wegen Drogenhandels in Tirol festgenommen

Wattens. Vier Männer im Alter von 26, 29 und 32 Jahren, alle Österreicher, sind in Wattens in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) wegen des Verdachts des Suchtmittelhandels festgenommen worden. Über drei von ihnen wurde die Untersuchungshaft verhängt, berichtete die Polizei am Donnerstag. Bei einer Hausdurchsuchung wurden Suchtmittel im Wert von rund 43.000 Euro sichergestellt.
 
Ein anonymer Hinweis hatte die Beamten zu einer Wohnung in Wattens geführt. Bei einer Hausdurchsuchung Mitte Oktober wurden drei der vier Verdächtigen angetroffen und diverse Suchtmittel und Suchtgift-Utensilien gefunden, darunter 320 Gramm Kokain, 200 Gramm Cannabiskraut, geringere Mengen an Heroin, MDMA, Rohypnol und Substitol Tabletten, Bargeld im niederen vierstelligen Eurobereich sowie eine Waffe. Alle drei Männer wurden, auch weil sich einer von ihnen der Polizei widersetzte, vorläufig festgenommen.
 
Der eigentliche Wohnungsinhaber, ein 29-jähriger Österreicher, gegen den sich die Ermittlungen ursprünglich gerichtet hatten, war aber nicht anwesend. Er konnte erst einige Stunden später festgenommen werden. Er soll einem gleichaltrigen Bekannten seine Wohnung zur Verfügung gestellt haben. Diesem zweiten 29-Jährigen, der bei der Hausdurchsuchung festgenommen worden war, sollen die sichergestellten Drogen gehören. Er soll zudem in den vergangenen elf Monaten diverse Suchtmittel gewinnbringend verkauft haben.
 
Bei einer zweiten Hausdurchsuchung bei dem festgenommenen 26-Jährigen wurden weitere Drogen, darunter 80 Gramm Kokain, 170 Gramm Cannabiskraut, geringe Mengen an MDMA, Heroin und anderen Tabletten, sichergestellt. Die Drogen dürften ihm von seinem Bekannten zum Weiterverkauf überlassen worden sein. Für die Waffe, die bei seiner Festnahme in seinem Rucksack gefunden worden war, hatte er keine entsprechende Bewilligung.
 
Bei dem 32-jährigen Festgenommenen dürfte es sich um einen Abnehmer handeln. Er wurde nach seiner Vernehmung wieder frei gelassen und angezeigt. Der 29-jährige Wohnungsbesitzer steht ebenfalls im Verdacht mit Suchtmittel gehandelt zu haben. Ihm wird zur Last gelegt, seit Juni 2018 Substitol Tabletten gewinnbringend verkauft zu haben.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten