Feige Tat

Wilderer lässt Hirsch qualvoll verenden

Im Bereich einer Gemeindestraße angeschossen.

Elmen. Im Tiroler Elmen (Bezirk Reutte) geht offenbar ein Wilderer um. Der Unbekannte schoss in der Nacht auf Samstag einen Hirsch. Das Tier starb nicht unmittelbar nach dem Schuss, sondern konnte sich schwer verletzt vom Tatort fortbewegen. Weit kam er aber nicht: Der Hirsch dürfte laut Polizei im Bereich einer Gemeindestraße angeschossen worden sein und verendete rund 200 Meter vom Anschuss-Platz entfernt im Auwald nördlich des Lechs. 

Der unbekannte Täter hat den Hirsch angeschossen, aber nicht waidmännisch erlegt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf einen vierstelligen Eurobetrag.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten