Tödliche Radunfälle

Zwei Tote beim Mountainbiken

Einer der beiden Radfahrer stürzte rund 80 Meter über eine Böschung.

Bach. Ein 56-Jähriger ist am Donnerstag in Bach in ­Tirol (Bezirk Reutte) bei einer Tour mit seinem E-Bike tödlich verunglückt. Der Mann dürfte laut Polizei bei einer Abfahrt zu Sturz gekommen und dann über eine Böschung rund 80 Meter abgestürzt sein. Der 56-Jährige wurde im Zuge einer Suchaktion Freitagfrüh von den Bergrettungen Imst und Elbigenalp auf einem Steilhang gefunden.

41-jähriger Mann verstarb noch an Unfallstelle

Jede Hilfe zu spät. Und ebenfalls am Donnerstagabend ist im Gemeindegebiet Stans ein 41-jähriger Mann mit seinem Mountainbike tödlich verunglückt. Der Mann war allein unterwegs, kam aus derzeit noch unbekannter Ursache zu Sturz und überschlug sich mit dem Mountainbike. Trotz sofort ein­geleiteter Hilfsmaßnahmen verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Die Unfallursache ist noch offen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten