Zwei Verletzte bei Brand von Osttiroler Haus

Rauchgas

Zwei Verletzte bei Brand von Osttiroler Haus

Der Brand eines Einfamilienhauses in Lienz in Osttirol hat am Freitagabend für eine Frau und ihren Sohn im Spital geendet

Der Brand war gegen 21.50 Uhr am Holzbalkon ausgebrochen. Ein Nachbar alarmierte die beiden Bewohner und brachte sie in Sicherheit. Die 75-Jährige und ihr 50 Jahre alter Sohn wurden mit Rauchgasvergiftungen im Bezirkskrankenhaus Lienz behandelt. Die Feuerwehr - sie war mit sechs Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften ausgerückt - konnte die Flammen, die auch auf den Dachstuhl übergegriffen hatten, nach rund einer Stunde löschen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten