Arbeiter erlitt nach Unfall tiefe Bauchwunde

Dornbirn

Arbeiter erlitt nach Unfall tiefe Bauchwunde

Der 19-Jährige verletzte sich bei Arbeiten an einer Ständerbohrmaschine.

Ein 19-Jähriger hat sich am Montag bei einem Arbeitsunfall in Lustenau (Bezirk Dornbirn) eine relativ tiefe Schnittwunde zugezogen. Eine Stahlplatte, die sich aus einem Maschinenschraubstock gelöst hatte, wurde gegen den Bauch des Mannes geschleudert, teilte die Vorarlberger Polizei am Montag mit. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus Dornbirn gebracht.

Der Mann bohrte gegen 10.00 Uhr mit einer Ständerbohrmaschine Löcher in eine Stahlplatte, die in einen Maschinenschraubstock eingespannt war. Als er den Bohrer aus einem Loch entfernen wollte, löste sich das Werkstück, das daraufhin auf dem Bohrer klemmte und weiterrotierte. Weil es im nicht gelang, die Maschine abzuschalten, zerbrach der Bohrer und die Platte prallte gegen den 19-Jährigen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten