Unmaskierter Mann überfällt Juwelier

Dornbirn

Unmaskierter Mann überfällt Juwelier

Bewaffneter Täter flüchtete mit Beute - Alarmfahndung läuft.

Ein unmaskierter Täter hat am Donnerstag einen Goldhändler in der Dornbirner Marktstraße überfallen. Der etwa 20-Jährige Mann betrat das Juweliergeschäft gegen 15.00 Uhr und forderte mit vorgehaltener Schusswaffe Geld von einer Angestellten. Nach der Übergabe flüchtete er zu Fuß. Über die Höhe der Beute könne er noch keine Angaben machen, informierte Polizeisprecher Horst Spitzhofer.

Der Mann war laut Zeugenaussagen etwa 1,70 Meter groß und sehr schlank. Er trug eine helle knielange Hose und ein helles T-Shirt. Über Haarfarbe und Aussehen des Räubers herrschte Unsicherheit. In einer ersten Aussage hatte die Angestellte von kurzen blonden, aufgestellten Haaren gesprochen. Sie stehe aber unter Schock, da seien Unsicherheiten möglich, betonte Spitzhofer gegenüber der APA. Nach der Tat flüchtete der junge Mann zu Fuß in Richtung Schulgasse, seine Tatwaffe ließ er in dem Geschäft zurück.

Zum Zeitpunkt des Überfalls war nur eine Angestellte in dem Juweliergeschäft. Verletzt wurde niemand. Derzeit laufe die Spurensicherung, sagte Spitzhofer. Die Exekutive löste eine Alarmfahndung aus, die aber vorerst erfolglos blieb.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten