Drogenbande in Vorarlberg gesprengt: Teenie als Haupttäter

Neun Festnahmen

Drogenbande in Vorarlberg gesprengt: Teenie als Haupttäter

Die Vorarlberger Polizei hat einen Drogenring gesprengt, der im Zeitraum von Februar bis September in großem Umfang mit Cannabis, Kokain, Amphetamin und MDMA (Amphetamin-Präparat) gehandelt haben soll. Als Hauptverdächtiger gilt laut Polizei ein 16-Jähriger, über ihn wurde die Untersuchungshaft verhängt. Insgesamt wurden neun Personen festgenommen und mehr als 70 angezeigt.

Die Täter sollen in acht Monaten rund sieben Kilogramm Cannabis, 50 Gramm Kokain und geringe Mengen Amphetamin und MDMA auf den Vorarlberger Markt gebracht haben. Im September nahmen Beamte des Landeskriminalamts und der Polizei Bludenz schließlich in einer koordinierten Aktion im Großraum Bludenz und Feldkirch neun Personen fest und führten zehn Hausdurchsuchungen durch.

Schließlich werden sich sechs Täter wegen des Verbrechens des Suchtgifthandels und weitere acht wegen des Vergehens des Suchtgifthandels vor Gericht verantworten müssen. Zudem wurden rund 60 Drogenkonsumenten bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch bzw. an die örtlich zuständige Gesundheitsbehörde angezeigt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten