Gasexplosion in Schrebergartenhütte

Vorarlberg

Gasexplosion in Schrebergartenhütte

Gas aus undichter Flasche hatte sich entzündet: 50-Jähriger bei Unfall verletzt.

Bei einer Gasexplosion ist am Sonntag in Höchst (Bezirk Bregenz) ein Mann verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich in einem Schrebergartenhäuschen ausströmendes Gas aus einer undichten Flasche entzündet.

Ein 50-Jähriger Mann aus Höchst wollte am Sonntag gegen 10.30 Uhr mit seinen beiden 28- und 29-jährigen Neffen in der Hütte ein Frühstück zubereiten. Dabei versuchte er das Ventil einer Gasflasche zu schließen. Nach längerem Probieren gab er sein Vorhaben auf, weil das Ventil offenbar klemmte. Wenig später wollte der Mann den Holzofen anfeuern. Dabei entzündete sich das aus der undichten Gasflasche entwichene Gas und verursachte eine Explosion. Der 50-Jährige wurde verletzt, während seine beiden Verwandten unverletzt blieben. Die Feuerwehr Höchst konnte den Brand, bei dem die Schrebergartenhütte fast vollständig verwüstet wurde, schließlich löschen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten