Killer flüchtete nach Mord mit Öffis

Auf Parkbank erstochen

Killer flüchtete nach Mord mit Öffis

Vbg. Der gelernte Koch David B. aus Hard traf sich abends im Haselstauden-Wäldchen am Dornbirner Bahnhof mit einem Dealer. Wenige Stunden später war der Vorarlberger tot – er verblutete nach einem Stich mit einem spitzen Gegenstand auf einer Parkbank. Motiv: Streit um Drogen. Seit 26. April ist sein Mörder schon auf der Flucht.
 
Das Opfer David B.:
 
Mordopfer Öffikiller
 
Die Polizei löste eine Alarmfahndung aus, 40 Beamte suchten unmittelbar nach der Bluttat nach dem Verdächtigen. Doch der Unbekannte, der aus Serbien oder Albanien stammen soll, setzte sich erfolgreich ab. Zunächst fuhr er mit dem Stadtbus davon, bevor er in einen Regionalzug der ÖBB in Richtung Feldkirch umstieg.
 

Auffallende Zähne und Augenbrauen

Seitdem fehlt von dem etwa 25-Jährigen, der sich seit Jänner in Vorarlberg aufgehalten haben soll, jede Spur. Die Ermittler jagen ihn jetzt mit Fahndungsfotos. Der 1,80 Meter große Verdächtige hat einen dunklen Teint und kurze braune Haare. Seine Augenbrauen sind buschig und zusammengewachsen. Laut Zeugenbeschreibungen habe er auffallend spitze Eckzähne.
 
Zum Zeitpunkt des Mordes trug der Flüchtige, für den die Unschuldsvermutung gilt, einen olivgrünen Parka, braune Trekkingschuhe und ein schwarzes Basecap.
 
Polizei bittet um Hinweise an: 059/133-80-3333.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten