Möbelhaus in Vorarlberg brannte komplett ab

Feldkirch

Möbelhaus in Vorarlberg brannte komplett ab

Die Höhe des Sachschadens dürfte laut Feuerwehr beträchtlich sein.

In Weiler (Bezirk Feldkirch) sind in der Nacht auf Sonntag 16 Feuerwehren aus ganz Vorarlberg im Großeinsatz gewesen. Im Möbelhaus Weiler war aus bisher unbekannter Ursache Feuer ausgebrochen. Wie die Vorarlberger Polizei bestätigte, brannten der Ausstellungsbereich und die Tischlerei komplett ab. Am Sonntagvormittag nahmen Brandermittler des Landeskriminalamts ihre Arbeit auf.

Gegen Mitternacht ging bei der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Vorarlberg (RFL) die automatische Brandmeldeanlage für das Möbelhaus Weiler an, kurz darauf meldeten auch Passanten das Feuer, berichtete die RFL. Insgesamt versuchten 16 Feuerwehren aus der Region sowie Spezialkräfte mit drei Löschunterstützungsfahrzeugen den Großbrand unter Kontrolle zu bringen. Dennoch wurden sowohl der Ausstellungsbereich als auch die Tischlerei des Möbelhauses völlig zerstört. Drei der Feuerwehrleute wurden während des Einsatzes verletzt. Zwei erlitten Rauchgasvergiftungen, eine Person verletzte sich am Bein. Sie wurden direkt vor Ort von Rettungskräften versorgt.

Während des Brandes musste auch die Betriebsfeuerwehr Bregenz der Vorarlberger Illwerke/ VKW ausrücken. Die Hochspannungsleitung eines in der Nähe befindlichen Umspannwerkes war infolge der großen Hitzeentwicklung geschmolzen. Es kam zu einem Stromausfall in der Region, der aber bereits wieder behoben werden konnte, so die RFL.

Die Höhe des Sachschadens war vorerst noch nicht bekannt, er dürfte jedoch beträchtlich sein.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten