Mofalenker rast der Polizei davon

Vorarlberg

Mofalenker rast der Polizei davon

Der alkoholisierter 15-Jährige wurde erst durch eine Sackgasse gestoppt.

Auf einem Moped hat sich ein 15-Jähriger in der Nacht auf Samstag in Lustenau (Bezirk Dornbirn) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der alkoholisierte Bursche konnte erst in einer Sackgasse gestoppt werden, nachdem er mit seinem Gefährt gegen ein Polizeiauto gekracht war und einen Beamten angefahren hatte, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Seltsamer Fahrstil
Gegen 0.45 Uhr war einer Zivilstreife der Polizei auf der Bundesstraße in Lustenau der seltsame Fahrstil eines Mopedlenkers aufgefallen. Als die Beamten mit Blaulicht versuchten, den Fahrer mit seinem Gefährt zu stoppen, reagierte dieser nicht und versuchte zu entkommen. Dabei fuhr der Flüchtende in eine Sackgasse und wendete. Als ihm die Polizisten mit der geöffneten Autotür den Weg versperrten, krachte der Lenker in den Wagen und fuhr gegen einen Beamten. Dabei wurden der Polizist und der Mopedfahrer leicht verletzt.

Der Flüchtende musste schließlich aufgeben. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um einen alkoholisierten 15-jährigen Burschen aus Lustenau handelt. Ihn erwartet eine Anzeige, zudem wurde das Kennzeichen des Mopeds eingezogen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten