Vorarlberger Polizei verhaftete Einbrecher-Trio

20 Einbrüche

Vorarlberger Polizei verhaftete Einbrecher-Trio

Die Verdächtigen im Alter von 17, 23 und 27 Jahren hatten es vorzugsweise auf Bargeld abgesehen.

Die Vorarlberger Polizei hat drei Männer verhaftet, die für 20 Einbrüche im Ländle verantwortlich sein sollen. Die Verdächtigen im Alter von 17, 23 und 27 Jahren hatten es vorzugsweise auf Bargeld abgesehen, stahlen aber auch Kleinelektronik wie etwa Digitalkameras. Ein Großteil des Diebesguts konnte sichergestellt werden. Laut Landeskriminalamt ist das Trio Teil einer größeren Bande.

Größere Bande
Die drei Männer begingen die Diebstähle ab 4. September bis zu ihrer Festnahme am 14. September. Sie verübten in mehreren Ortschaften Einbrüche, von Sulz (Bezirk Feldkirch), über Hohenems und Dornbirn bis nach Schwarzach (Bezirk Bregenz). Gefasst wurden sie nach einem Einbruch in einen Bau- und Gartenfachmarkt. Der 27-Jährige wurde in flagranti erwischt, während seine beiden Komplizen später im Zug von Feldkirch nach Wien gestellt wurden.

Ermittlungen des Landeskriminalamts zufolge gehören die Verdächtigen zu einer größeren Bande. Die Polizei hat nach drei Einbruchsserien im August bereits sechs Personen aus dieser Gruppierung festgenommen. Ihnen wird unter anderem zur Last gelegt, insgesamt 32 Einbrüche und einen Diebstahl begangen zu haben. Derzeit sitzen sie in Untersuchungshaft.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten