Wettbüro-Räuber erbeutet 6.000 Euro

Dornbirn

Wettbüro-Räuber erbeutet 6.000 Euro

Der vermummte Mann bedrohte eine Angestellte mit einer Schusswaffenattrappe.

Ein unbekannter Täter hat am Montagvormittag in Dornbirn ein Wettbüro überfallen. Der mit einer Sturmmaske vermummte Mann bedrohte die Angestellte mit einer Schusswaffenattrappe und forderte die Herausgabe von Geld. Anschließend flüchtete er mit einer Beute von rund 6.000 Euro, sagte Wolfgang Lins von der Polizeiinspektion Dornbirn. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung blieb erfolglos.

Gast bekam nichts mit
Der etwa 25 bis 30 Jahre alte Mann betrat das Wettbüro gegen 10.50 Uhr, als sich außer der Angestellten lediglich zwei weitere Gäste in den Räumlichkeiten des Wettlokals aufhielten. Während einer der Besucher gar nichts von dem Überfall mitbekam, wurde der Zweite durch die Flucht des Täters auf den Vorfall aufmerksam und rief die Polizei.

Pistolenattrappe entdeckt
Im Zuge der Alarmfahndung und der nachfolgenden Ermittlungen entdeckte die Polizei in der Nähe des Wettbüros die vom Täter zurückgelassene Pistolenattrappe sowie seine Jacke und seine Handschuhe. Konkrete Rückschlüsse auf die Identität des gesuchten Mannes waren laut Lins vorerst nicht möglich. Die Auswertung der Spuren sowie die Einvernahme von Zeugen seien noch nicht abgeschlossen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten