feuerwehr

Zündler-Trio

Jugendliche in Vorarlberg zündeten Auto und Häuser an

Drei Jugendliche aus Wolfurt (Bezirk Bregenz) wurden als mutmaßliche Brandstifter ausgeforscht.

Das Trio soll in der Nacht auf Samstag in ihrem Heimatort einen Brand gelegt haben, durch den ein Auto und zwei Wohnhäuser beschädigt wurden. Verletzt wurde niemand, die Häuser waren laut Polizeiangaben unbewohnt. An einem der Gebäude wurde der Dachstuhl zerstört, der Pkw brannte völlig aus.

Die beiden 13-Jährigen und der 17 Jahre alte Bursche schlugen mutmaßlich gegen 23.00 Uhr bei dem abgestellten Pkw mit Steinen die Seitenscheiben ein. Sie entzündeten demnach Papier und warfen es ins Wageninnere. Das Fahrzeug fing Feuer, die Flammen griffen auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus über.

In der Folge wurde auch das zweite danebenstehende Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Sachschadens war zunächst nicht bekannt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten