17-Jähriger stürzt auf U4-Gleise

Am Schwedenplatz

17-Jähriger stürzt auf U4-Gleise

Der Schwerverletzte konnte sich in letzter Sekunde in eine Nische retten.

Freitagfrüh gegen 6.30 Uhr ereignete sich in der U-Bahn-Station am Schwedenplatz in Wien ein schwerer Unfall. Ein 17-jähriger Teenager torkelte über den Bahnsteig der U4, geriet ins Stolpern und stürzte auf die U-Bahn-Gleise. Er dürfte beeinträchtigt gewesen sein. Dabei hatte er Glück im Unglück: Er landete in der Sicherheitsnische zwischen Gleisen und Bahnsteig.

Wie das Überwachungsvideo zeigt, fuhr nur kurze Zeit später eine Garnitur der U4 in die Station ein. Der Teenager konnte in letzter Sekunde noch seine Hand von den Gleisen wegziehen.

Der Jugendliche erlitt schwere Verletzungen im Kopf- und Beckenbereich, konnte für den Transport ins Krankenhaus von der Berufsrettung Wien stabilisiert werden. Über seinen Zustand ist derzeit nichts Näheres bekannt. Die Polizei schließt einen Selbstmordversuch aus.

(lae)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten