Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Feuer gelöscht

400 Quadratmeter Schilf gerieten in Wien in Brand

Die Ursache für den Brand am Südufer des Wienerbergteichs war unklar.

Am Wienerbergteich in Wien-Favoriten sind am Mittwochvormittag 400 Quadratmeter Schilf in Brand geraten. Die Flammen wurden bereits abgelöscht, sagte Feuerwehrsprecher Jürgen Figerl am frühen Nachmittag. Die Ursache für den Brand am Südufer war unklar. Der Sprecher erinnerte jedoch daran, dass wegen der Trockenheit seit 9. August ein Grillverbot gilt und Hantieren mit offenem Feuer verboten ist.

Die Feuerwehr rückte gegen 11.45 Uhr mit drei Fahrzeugen und 16 Mann in das Erholungsgebiet Wienerberg aus. Über der Grünoase auf dem ehemaligen Lehmabbaugebiet zur Ziegelgewinnung stiegen Rauchschwaden auf, berichtete ein Zeuge gegenüber der APA. Eine Löschgruppe blieb am Nachmittag vorerst für Nachlöscharbeiten an Ort und Stelle, erläuterte Figerl.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten