Aliyev-Prozess: Angeklagte aus U-Haft entlassen

Wien

Aliyev-Prozess: Angeklagte aus U-Haft entlassen

Richter Böhm geht davon aus, dass "kein dringender Tatverdacht" bestehe.

Paukenschlag im Prozess um die Ermordung zweier kasachischer Bankmanager, die der verstorbene Ex-Botschafter Kasachstans in Wien, Rakhat Aliyev, veranlasst haben soll: Die beiden Angeklagten, der Ex-Chef des kasachischen Geheimdienstes, Alnur Mussayev, und Aliyevs Sicherheitsberater Vadim Koshlyak werden aus der U-Haft entlassen. Das hat das Gericht am Mittwoch in Wien beschlossen.

Grund dafür seien unter anderem "widersprüchliche Angaben aus Kasachstan" gewesen, erklärte Richter Andreas Böhm am Wiener Straflandesgericht. Das Gericht gehe davon aus, dass "kein dringender Tatverdacht" bei den beiden bestehe.

VIDEO: Bereits am ersten Prozesstag waren die Anwälte der Angeklagten optimistisch

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten