Aufregung um Poller und Mauern vor dem Bundeskanzleramt

Schutz gegen Terror-Fahrten

Aufregung um Poller und Mauern vor dem Bundeskanzleramt

Das Auto als tödliche Waffe: Auch in Wien könnte ein Horrorszenario wie in Barce­lona drohen. Keine Poller oder Steinblöcke halten davon ab, in die Kärntner Straße, eine der belebtesten Fußgängerzonen Wiens, zu fahren.

Das Risiko ist den Sicherheitsbehörden bewusst, weshalb schon seit längerem am Ballhausplatz gebaut wird. Das Bundeskanzleramt und die Präsidentschaftskanzlei sollen mit Granitblöcken und versenkbaren Pollern vor Amokfahrten geschützt werden - für die EU-Ratspräsidentschaft im Herbst 2018. Nun wurde das Thema auf Twitter erneut aufgegriffen, auch Armin Wolf teilte den Tweet.

 


Die Wiener reagierten auf die geplante, rund 80 Zentimeter hohe Betonmauer, die in halbkreisform um Amt und Kanzlei einen Aufprallschutz für Terror-Raser bieten soll, fassungslos. "Sind wir von Sinnen?", fragte sich Twitter-User Max Kothbauer. "Gibt's denn niemanden, der kapiert, was da an einem der wichtigsten Orte des Stadtbilds passiert?"

Geheimpläne

Und: „Es sind schon Bauaufträge für weitere Sicherungsmaßnahmen erteilt“, sagt Peter Jedelsky von der Wiener Polizei schon Mitte August zu ÖSTERREICH. Wo genau, sagt er nicht. „Denn dann wissen die anderen das auch.“ Fest stehe für Jedelsky allerdings: „Wir können nicht alle öffentlichen Straßen mit Pollern absperren.“ Auch Einsatz- und Versorgungsfahrzeuge kämen dann nicht durch.

Innenminister Wolfgang Sobotka äußerte sich am Donnerstag im Interview mit ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner zur Sicherung der Kärntner Straße: "Die Kärntner Straße ist relativ gut durch Streifenwägen und zivile Streifen gesichert, so dass kein sehr leichtes Eindringen stattfinden kann. Wenn Sie sich die Fälle anschauen, waren da immer lange Wege mit der Möglichkeit Gas zu geben, wo keine Ampeln im Weg waren."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten