Austro-Major schoss US-Soldaten ins Knie

Schuss löste sich

Austro-Major schoss US-Soldaten ins Knie

Es war am Samstag um 6.30 Uhr in der afghanischen Hauptstadt Kabul, so steht es im Bericht des Verteidigungsministeriums. Plötzlich löste sich aus der Glock-Pistole eines österreichischen Majors ein Schuss. Das 9-Mil­limeter-Projektil durchschlug die Wand eines Unterkunftscontainers und traf einen US-Soldaten ins Knie.

Gefährliches Pflaster

Laut Oberst Michael Bauer vom Verteidigungsministerium sind laufend Offiziere aus Österreich bei einer internationalen Mission in Kabul – der Major, aus dessen Waffe sich der Schuss löste, war ­gerade auf dem Weg zu einer Schießübung. „Es handelt sich um einen untade­ligen Offizier. Er ist dementsprechend geschockt“, so Oberst Bauer gegenüber ÖSTERREICH. Zurück in Österreich wird aber dennoch eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft erstattet. Bauer: „Das ist bei jedem Schusswaffengebrauch üblich.“ Der US-Soldat ist nach einer Operation bereits daheim in den USA.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten