Bombendrohung in der Millennium City

Wien

Bombendrohung in der Millennium City

Einkaufszentrum wurde evakuiert - Großeinsatz der Polizei.

Polizei und Rettung standen am Dienstagvormittag in Wien-Brigittenau im Großeinsatz: Wegen einer Bombendrohung wurde die Millennium City evakuiert.

Ein Mann hatte gegen 10.30 Uhr im Kinder-Entertainment-Bereich des Einkaufszentrums sein Kind festgehalten und behauptet, eine Bombe bei sich zu haben.

Das Einkaufszentrum wurde evakuiert, die U-Bahn-Linie U6 zwischenzeitlich gesperrt.

Kurz nach der Alarmierung nahmen WEGA-Beamte den Mann fest, das Kind blieb unverletzt.

Ein Kommando des Entschärfungsdienstes des Innenministeriums durchsuchte das Gebäude.

Kurz vor Mittag wurde die Sperre der U6 wieder aufgehoben, im Einkaufszentrum herrschte bald wieder Normalbetrieb.

Nächste Seite: Der Live-Ticker zum Nachlesen

 


12.35 Uhr: In der Millennium City, auch im Einkaufszentrum läuft wieder Normalbetrieb.

12.05 Uhr: Ein Vater soll gegen 10.30 Uhr im Kinder-Entertainment-Bereich des Einkaufszentrums mit einer Bombe gedroht und das eigene Kind als Geisel genommen haben.

12.03 Uhr: Seit etwa 15 Minuten ist die U6 wieder unterwegs, doch ist laut Wiener Linien noch mit unterschiedlichen Intervallen zu rechnen.

12.00 Uhr: Die U-Bahn-Linie U6 - die direkt an der Millennium-City vorbeifährt - wurde für die Dauer des Einsatzes vorübergehend gesperrt. Zwischen den Stationen Dresdner Straße und Neue Donau wurde der Betrieb zwischenzeitlich eingestellt.

11.50 Uhr: Laut ersten Informationen drohte ein Mann, sein Kind zu entführen - und mit einer Bombe. Der Mann wurde überwältigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten