Drogen-Hotspot U6: Täglich Aufgriffe

Schwerpunkt-Aktion

Drogen-Hotspot U6: Täglich Aufgriffe

Die Polizei ist entlang der U6 verstärkt im Einsatz. Damit sollen die Drogenkriminalität und ein Festsetzen der kriminellen Szene verhindert werden, wie die Polizei in ihrer Aussendung schreibt. Die Schwerpunktaktion soll erstmal für eine Woche gelten.

Das bedeutet ein über das übliche Maß hinausgehendes Aufgebot an zivilen Beamten des Landeskriminalamtes (LKA) und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS), sowie Polizisten der angrenzenden Stadtpolizeikommanden. Seit Donnerstag sind sie täglich entlang der U-Bahn-Linie U6 im Einsatz. Dabei werden sowohl die Stationen und Züge selbst als auch der Nachbereich bestreift und beobachtet.

 

Täglich Aufgriffe

  • Am 15.03.2018 um 15:10 Uhr beobachteten zivile Beamte der EGS in der U-Bahn-Linie U6 im Bereich der Station Nußdorfer Straße einen Suchtgifthandel, bei dem ein 18-jähriger Tatverdächtiger eine Portionskugel Kokain an einen 35-Jährigen verkaufte. Der Käufer wurde angezeigt, der mutmaßliche Dealer wurde festgenommen. Um 23:20 Uhr beobachteten dieselben Beamten einen 20-Jährigen beim Verkauf von 3 Baggies Marihuana. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.
  • Am 16.03.2018 konnten Polizisten der Bereitschaftseinheit gegen 17 Uhr im Bereich des Westbahnhofs einen 18-Jährigen mit 10 Baggies Marihuana antreffen und das Suchtgift sicherstellen. Der Tatverdächtige wurde angezeigt. Am selben Tag gegen 22:30 Uhr kam es zur Festnahme eines 18-jährigen Mannes, der Auflagen nach dem Fremdenpolizeigesetz missachtet hatte.
  • Am 17.03.2018 beobachteten Beamten der EGS um 13:50 Uhr in der Weyprechtgasse einen 16-jährigen sowie um 16:40 Uhr am Richard-Wagner-Platz einen 23-jährigen Tatverdächtigen beim Suchtgifthandel und nahmen beide mutmaßlichen Dealer fest. Es wurden rund 10 Gramm Cannabiskraut sichergestellt.
  • In den Abendstunden des 17.03.2018 erhielten die Ermittler der Außenstelle West des Landeskriminalamts während der Schwerpunktstreife einen Hinweis, dass ein für das Wochenende erwarteter Drogen-Kurier bereits früher als geplant am Weg nach Wien sei. Umgehend wurde die Observation aufgenommen und wenige Stunden später ein 32-jähriger mutmaßlicher Täter festgenommen und bei ihm 338 Gramm Kokain sichergestellt, das für den Straßenverkauf entlang der U-Bahn-Linie U6 bestimmt war. Das Suchtgift war bereits in 29 „Bodypacks“ für die weitere Verteilung vorbereitet. 

 

p11903-Foto.jpg

  • Am 18.03.2018 beobachteten die Beamten um 20:55 Uhr in der Veronikagasse einen 20-jährigen sowie um 21:25 Uhr am Lerchenfelder Gürtel einen 22-jährigen mutmaßlichen Dealer. Beide Tatverdächtigen wurden festgenommen und insgesamt rund 8 Gramm Cannabiskraut sichergestellt.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten