Für Heiratsantrag raste Wiener mit 215 km/h über Autobahn

Verliebter Schnellfahrer auf A1 geblitzt

Für Heiratsantrag raste Wiener mit 215 km/h über Autobahn

Die Autobahnpolizei zeigte kein Verständnis für den Speed-Romantiker.

Ein Wiener (23) war mit bis zu 215 km/h auf der Westautobahn unterwegs und fuhr viel zu dicht hinter einem Organtransporter mit eingeschaltetem Blaulicht.

Verlobungsring

Schließlich stoppte eine Zivilstreife den Fahrer des weißen Porsche im Gemeindegebiet von Markersdorf (Bez. St. Pölten-Land). Gegenüber der Polizei gab dieser an, für einen Heiratsantrag dringend nach Deutschland zu müssen. Als „Beweis“ holte der verliebte Schnellfahrer den Verlobungsring für seine Angebetete heraus und streckte ihn den Beamten entgegen.

Verständnis gab es für den Romantiker, der sich am Ende keinen zeitlichen Vorteil verschaffen konnte, keines. Der 23-Jährige wurde wegen mehrerer Vergehen im Straßenverkehr angezeigt. Ihm droht eine hohe Geldstrafe. Wenigstens fuhr er nicht betrunken mit dem Auto, wie der Alko-Test ergab. (lae)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten