Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Nach wilder Massenschlägerei

Fußball-Rowdys deckten sich gegenseitig vor Polizei

Als Polizisten am Sportplatz eintrafen, wollte kein Schläger den anderen beschuldigen.

Die wilden Szenen spielten sich Sonntag beim Fußballspiel FC Brigittenau, der zu einem Großteil aus Türken besteht, und dem FC Kurd, bei dem natürlich nur Kurden spielen, ab.

Wolfsgruß als Auslöser

Rund 50 Zuschauer stürmten plötzlich auf den Rasen und lieferten sich eine Schlägerei, bei der sogar Schlagringe und Messer zum Einsatz gekommen sein sollen. Auslöser dürfte offenbar der sogenannte "Wolfsgruß" ein Erkennungszeichen türkischer Rechtsextremer - gewesen sein, den ein Fan einem Spieler des FC Kurd gezeigt hatte. Die Bilder davon sind auf einem Video deutlich zu sehen.

Video zum Thema: Fußball: Wolfsgruß löst Massenschlägerei aus
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Als Polizisten, die extra vom Bundesligaspiel zwischen Rapid und Red Bull Salzburg abgezogen wurden, eintrafen, deckten sich die Rowdys gegenseitig. "Es hat sich kein Verletzter bei den Kollegen gemeldet. Auch Beschuldigungen sind ausgeblieben", sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten