Video zum Thema Veganes Plakat sorgt für Wirbel
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Werbung sorgt für Aufregung

Heiße Diskussionen um riesiges "Oben ohne"-Plakat in der City

Wien. Diese Werbung polarisiert: Katjes macht Werbung für ein Veggie-Produkt und zeigt dabei viel nackte Haut. Der Kopf des Kindes verdeckt zwar die Brust. Auf den ersten Blick aber wirkt es, als sei die Brust nackt.  Das riesige Plakatmotiv einer stillenden Mutter in der Nähe des Stephansplatzes ist kaum zu übersehen. Viele der Passanten bleiben überrascht stehen.

Das Motiv spielt mit einer verbreiteten Doppelmoral: Während nackte Haut in der Öffentlichkeit und Werbung total akzeptiert ist, rümpfen viele die Nase und beschweren sich, sobald eine Mutter öffentlich ihr Kind stillt. Das Plakat sorgte bereits 2018 in Deutschland für Aufsehen. 

plakat1.png © Screenshot oe24.TV

Man wolle mit dem neuen Motiv eine Diskussion aufgreifen und Stellung beziehen, sagte Tobias Bachmüller, geschäftsführender Gesellschafter von Katjes, bereits in deutschen Medien. Es sei das Älteste und Normalste der Welt, sein eigenes Kind zu stillen. Und auch in der Öffentlichkeit sollte das völlig okay sein, so Bachmüller. 

plakat.png © Screenshot oe24.TV

Die Zielgruppe sind Frauen mit Kindern, die sich bewusst ernähren. Das Plakat habe also mit Sex nichts zu tun, sondern richte sich an eine bestimmte Zielgruppe. Und so wird nun auf einer riesigen Plakatfläche in der Nähe des Stephansdoms, einem der prominentesten Orte in der Wiener City, gestillt. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten