Noteinsatz in Wien-Schwechat

Herzinfarkt an Bord: Jet muss in Wien landen

Am Dienstagmorgen kam es am Vienna Airport zu einem Noteinsatz. 

Wien. Weil ein Passagier an Bord eines TUI-Fluges einen Herzinfarkt erlitt, musste ein ganzes Flugzeug in Wien eine Ausweichlandung machen. Der Flug ging ursprünglich von Brüssel nach Rhodos. Nach dem Notfall an Bord landete die Maschine aber in Wien. Der Notruf ging um 8 Uhr Früh beim Flughafen ein. 

Die Rettungskräfte und die Betriebsfeuerwehr des Airports Wien-Schwechat konnten den 70-jährigen Patienten erfolgreich wiederbeleben. Der Mann wurde daraufhin mit dem Notarzthubschrauber in das Wiener AKH gebracht.  

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten