06. Dezember 2018 22:31
Drama am Bahnhof
Joggerin mit Kopfhörern überhört Zug: tot
Die Joggerin wurde trotz einer sofortigen Notbremsung erfasst und verstarb am Unfallort.
Joggerin mit Kopfhörern überhört Zug: tot
© oe24

Schreckliche Tragödie am späten Mittwochnachmittag am Bahnhof Handelskai in Wien-Brigittenau. Eine 38-jährige Wienerin war joggen gegangen, als sich die Ereignisse gegen 17.30 Uhr überschlugen.

Die Sportlerin wollte offenbar eine Abkürzung über die Bahngleise am Handelskai nehmen. Eine fatale Entscheidung: Denn plötzlich näherte sich ein Güterzug.

Kollision

Die Joggerin, die beim Laufen laut Musik gehört hatte und Ohrstöpsel trug, dürfte nichts mitbekommen haben und die herannahende Gefahr übersehen haben. Trotz einer sofort eingeleiteten Notbremsung des Zugsführers konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Die 38-Jährige wurde erfasst, zu Boden geschleudert und erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der Lokführer erlitt einen Schock und musste psychologisch betreut werden.