Bürgermeister begrüßte sie

KH Nord: Feier für 1. Patientin

Das KH Nord ist mit dem Empfang der ersten Patientin offiziell eröffnet. 

Am Montag um 8 Uhr war es so weit: Das KH Nord – künftig Klinik Floridsdorf – öffnete seine Tore für die erste ­Patientin. Bevor Michaela Steiner ihre Kontroll­untersuchung auf der Endoskopie antreten konnte, wurde sie von Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) persönlich in Empfang genommen (siehe oben).

Die Untersuchung – bei der alles glatt lief – wurde vom Vorstand der Abteilung für Innere Medizin, Christian Sebesta, durchgeführt. Großer Andrang herrschte am ersten Tag des Patientenbetriebs allerdings noch nicht.

Ludwig war sichtlich stolz auf den modernen Bau mit 800 Betten und 16 Operationssälen: „Den Wienerinnen und Wienern steht ab sofort ein Top-Krankenhaus auf höchstem medizinischen Niveau und neuestem Stand der Technik zur Verfügung.“

Eröffnung in Etappen

Neben Innerer Medizin, Psychiatrie, Chirurgie und Intensivstationen ist ab sofort auch die zentrale Notaufnahme betriebsbereit. Bis das KH Nord – voraussichtlich im September – in Vollbetrieb gehen wird, also voll ausgelastet ist, werden die Stationen etappenweise eröffnen.

Am 11. Juni startet die Abteilung für Orthopädie und Traumatologie.

Erstes Baby

Am 15. Juni werden im Krankenhaus Nord dann die ersten Geburten stattfinden. Am 24. Juni folgen mit der Herzchirurgie und Kardiologie die letzten Etappen der endgültigen Inbetriebnahme.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten