Kokain-Dealer prügelte 2 Polizisten ins Spital

Drogendealer drehte durch

Kokain-Dealer prügelte 2 Polizisten ins Spital

Ein Drogendealer (40) drehte völlig durch: Er attackierte und verletzte zwei Polizisten.

Wien. Die Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei führte am Samstag gegen 22 Uhr in der Floßgasse 11 in der Leopoldstadt Kontrollen durch.
Dort fiel den Beamten ein Nigerianer mit einem weißen Päckchen in der Hand auf, sie hielten ihn daraufhin an. Um das Päckchen, das mit Kokain gefüllt war, nicht den Uniformierten zu geben, versuchte der 40-Jährige, es zu schlucken. Doch die Ermittler konnten ihn daran hindern.
 

40-Jähriger schlug und trat auf Uniformierte ein

Dann ging der Drogendealer auf zwei Polizisten los und schlug und trat auf sie ein. Dabei wurden die beiden Cops so schwer verletzt, dass sie ihren Dienst nicht fortsetzen konnten. Anschließend versuchte der ­Nigerianer mehrfach, die Waffe eines anderen einschreitenden Polizisten aus dem Holster zu ziehen. Das konnte verhindert werden.
 
Haft. Der Angreifer wurde festgenommen und befindet sich nun in Haft. Das Kokain wurde sichergestellt.
 
Ein weiterer Polizist wurde in Simmering von einem Slowaken, der in einer Wohnhausanlage randalierte, am Knie verletzt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten