Bub krachte bei 10-Meter-Sprung auf 5-Meter-Turm

Laaerbergbad

Bub krachte bei 10-Meter-Sprung auf 5-Meter-Turm

Der 11-Jährige wurde bei dem Sturz schwer am Arm verletzt.

Die Rettung und die Feuerwehr mussten am Sonntagnachmittag gegen 14.45 Uhr in das bis auf den letzten Platz voll besetzte Laaerbegrbad in Wien-Favoriten ausrücken. Ein 11-jähriger Bub war vom 10-Meter-Turm mehr gefallen als gesprungen. ÖSTERREICH-Informationen zufolge brach er den Sprung ab, weil er jemanden im Becken gesehen hatte, auf dem er gelandet wäre. Dabei rutschte er aus und klammerte sich einige Zeit an den Rand des Sprungturms, ehe ihn die Kräfte verließen. Der Schüler krachte daraufhin auf den 5-Meter-Turm und blieb schwer verletzt liegen.

© Viyana Manset Haber

Sofort wurde der Turm gesperrt. Die Höhenretter der Feuerwehr und die Seiltechnikgruppe der Rettung brachten das Kind, das mittlerweile wieder ansprechbar war, mit einer Rettungswanne vom Turm. Laut Daniel Melcher, Sprecher der Berufsrettung, wurde der Elfjährige mit Verdacht auf Armbruch und Prellungen in den Schockraum eines Krankenhauses gebracht. Der Einsatz dauerte bis etwa 15.30 Uhr.
 

© Viyana Manset Haber

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten