Lebensgefahr: Mann lief vor Zug in Wien-Mitte

Schock im S-Bahn-Bereich

Lebensgefahr: Mann lief vor Zug in Wien-Mitte

Vermutlich spazierte er zunächst über die Gleise. Er wurde in ein Wiener Spital geflogen.

Am Samstag kam es gegen 13.20 Uhr in Wien-Mitte zu einem schrecklichen Unfall. Dabei lief ein Mann von der S-Bahn-Station in Richtung Rennweg. Noch im S-Bahn-Bereich lief der vermutlich Schwerbetrunkene über die Gleise und wurde dabei von einem Zug erfasst.

Sofort wurde die Wiener Berufsrettung verständigt. Der Mann mit polnischen Wurzeln überlebte das Unglück schwer verletzt und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Allerdings schwebt er in Lebensgefahr.

© Viyana Manset Haber

Verspätungen und Ausfälle

Einfluss hatte der tragische Vorfall auch auf den Bahnverkehr. Zwischen dem Praterstern und Rennweg war der Zugverkehr nur eingeschränkt möglich. Laut ÖBB sollte man sich an Lautsprecherdurchsagen und Informationen auf den Monitoren halten. Immer wieder kam es zu Ausfällen oder Verspätungen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten