Mann schlug Lebensgefährtin: Gehirnerschütterung

Festnahme in Wien

Mann schlug Lebensgefährtin: Gehirnerschütterung

Nachbarn hörten die Hilfeschreie und alarmierten die Polizei.

Ein Streit zwischen einem betrunkenen 43-Jährigen und seiner ebenfalls alkoholisierten 53-jährigen Lebensgefährtin ist am Samstag in Wien-Penzing eskaliert. Gegen 22.30 Uhr versetzte der Mann der Frau in einer Wohnung in der Leneisgasse zwei Faustschläge gegen den Kopf und stieß sie gegen einen Heizkörper. Durch die Hilfeschreie der Frau wurden Nachbarn aufmerksam und verständigten die Polizei.

Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Die 53-Jährige erlitt eine Gehirnerschütterung und Hämatome, sie wurde von der Berufsrettung Wien ins Krankenhaus gebracht. Ob der 43-jährige Österreicher bereits zuvor gewalttätig gegenüber der Frau geworden war, war am Sonntag laut Polizeisprecherin Irina Steirer nicht bekannt.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten