Täter stellte sich

Mann wollte junge Frau im Keller vergewaltigen

Der Täter folgte seinem Opfer und zerrte es in den Keller.
Nach der versuchten Vergewaltigung einer 22-jährigen Frau in Wien-Simmering hat sich am Sonntag ein Mann bei der Polizei gestellt. Er hatte sich auf den von der Polizei veröffentlichten Fahndungsbildern wiedererkannt. Der 19-jährige österreichische Staatsbürger soll am Montag von der Polizei einvernommen werden, sagte Pressesprecherin Irina Steirer.
 

In den Keller gezerrt

Der Mann auf den Bildern soll am 6. Oktober versucht haben, die Frau in den Kellerabteilen eines Hauses in Wien-Simmering zu vergewaltigen. Er verfolgte demnach die 22-Jährige von der U-Bahnstation Enkplatz. Bei der Eingangstüre zum Wohnhaus ihrer Mutter in Kopalgasse drängte der Verdächtige die Frau dann ins Stiegenhaus, schlug ihr mit der Faust ins Gesicht, zerrte sie zu den Kellerabteilen und wollte sie vergewaltigen. Die junge Frau begann aber laut zu schreien, weshalb der Mann die Flucht ergriff.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten