Mercedes-Lenker rast mit 144 km/h durch 80er-Zone

Auf der Südosttangente

Mercedes-Lenker rast mit 144 km/h durch 80er-Zone

Dem Mercedes-A-Klasse-Lenker wurde der Führerschein abgenommen.
Mit 144 km/h ist ein Autofahrer auf der Wiener Südosttangente (A23) in der Nacht auf Samstag durch eine Tempo-80-Zone gerast. Damit nicht genug beging der Mercedes-A-Klasse-Lenker mehrere weitere Verwaltungsübertretungen und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer, wie die Polizei berichtete.
 
Beamte der Landesverkehrsabteilung, beim Knoten Kaisermühlen auf den Raser aufmerksam geworden, hielten nach einer Verfolgung den Mann an. Über dessen Person lagen keine weiteren Angaben vor. Seinen Führerschein ist er vorläufig im Austausch mit Anzeigen los.
 
Bereits am Freitagnachmittag hat ein 72-jähriger Pkw-Lenker an einer Kreuzung der Strebersdorfer Straße mit dem Mühlweg in Wien-Floridsdorf einen Fußgänger niedergestoßen. Der 33-Jährige wollte gerade den dortigen Schutzweg überqueren, als er vom Auto erfasst und verletzt wurde. Die Wiener Berufsrettung brachte den Verunfallten in ein Spital.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten