Messer-Attacke in der MaHü

Wien-Mariahilf

Messer-Attacke in der MaHü

Zwei Verletzte nach einer Messer-Stecherei mitten auf Wiens größter Shopping-Straße.

Aufregung gestern um 17.40 Uhr im Generali ­Center in der Mariahilfer Straße: Zwei Männer gerieten in Streit, gingen mit Messern aufeinander los – und das mitten in der besten Einkaufszeit.

Diashow: Verletzte bei Messer-Stecherei

1/6
Blutbad bei Messer-Stecherei
Blutbad bei Messer-Stecherei
2/6
Blutbad bei Messer-Stecherei
Blutbad bei Messer-Stecherei
3/6
Blutbad bei Messer-Stecherei
Blutbad bei Messer-Stecherei
4/6
Blutbad bei Messer-Stecherei
Blutbad bei Messer-Stecherei
5/6
Blutbad bei Messer-Stecherei
Blutbad bei Messer-Stecherei
6/6
Blutbad bei Messer-Stecherei
Blutbad bei Messer-Stecherei

Als die Polizei mit mehreren Funkwägen und 20 (!) Beamten anrückte, war einer der beiden Kontrahenten verschwunden. Er versuchte, im Einkaufszentrum unterzutauchen. „Das Messer steckte er in ein Sackerl und übergab es einer Frau“, so ein Zeuge zu ÖSTERREICH. Seine Flucht war nur kurz erfolgreich, 20 Minuten später konnte ihn die Polizei fassen.

Beide Männer wurden durch Messerstiche verletzt. Die Rettung brachte sie zur Behandlung in verschiedene Krankenhäuser. „Die Ermittlungen, warum es zum Konflikt kam, dauern an“, so ein Polizist zu ÖSTERREICH.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten