Mord an Transfrau geklärt: Täter in Haft

Ermittlungserfolg

Mord an Transfrau geklärt: Täter in Haft

Wie ÖSTERREICH aus gut informierter Quelle am Mittwoch erfuhr, dürfte die aufwendige und penible Spurensuche im Liebesstudio der getöteten gebürtigen Türkin in der Haymerlegasse in Ottakring zu dem Fahndungserfolg geführt haben.

Demnach führte ein DNA-Treffer an bzw. in unmittelbarer Umgebung der nackten Leiche direkt zu einem Verdächtigen, den die Cops nicht lange suchen mussten:

serbe.jpg
(c) lpd Wien, Polizei sucht nach weiteren Opfern dieses Mannes

Der 32-jährige Serbe saß bereits in Haft in der Josefstadt! Und zwar  wegen zweier Raubüberfälle, die er nach dem 20. Jänner begangen hat! Wie berichtet, war Transfrau Hande Ö. zuletzt Montagabend  (19. Jänner) online sowie telefonisch mit Freunden in Kontakt gewesen. Danach verlor sich ihre Spur.

VIDEO: Mord an Transfrau

Video zum Thema Mord an Transsexuellem

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

 

Bei Fessel-Sexspielen mit einem Tuch erstickt
Am Wochenende danach schlugen Nachbarn, die durch ein kaputtes Fenster der Unterkunft im Mezzanin  ein nacktes abgewinkeltes Bein gesehen und einen strengen Geruch wahrgenommen hatten, Alarm. Daraufhin stieß die Polizei auf das gefesselte Opfer, das als Mann geboren worden war und als Frau einen gewaltsamen Tod fand: Die 35-Jährige war offenbar  nach bezahltem Fessel-Spielen mit einem Tuch erstickt und erdrosselt worden.

Wie ÖSTERREICH berichtete, dürfte es sich bei der Tat  nicht allein um einen Sex-Mord gehandelt haben. Wie Freundinnen der Asyelwerberin de Polizei berichteten, hatte die transsexuelle Türkin um die 3.000 Euro Bargeld bei sich, weil sie aus einer betreuten rosa-lila WG ausgezogen und  sich eine eigene Wohnung suchte.

Freier hatte vermisste Handys des Mordopfers
Zudem fehlten etliche persönliche Gegenstände wie zwei Samsung-Smartphones, so dass von Anfang an ein (anschließender) Raubmord durch den letzten Kunden im Raum stand. Die beiden Handys wurden jedenfalls bei einer Hausdurchsuchung in den Räumlichkeiten des Serben sichergestellt.

Der Verdächtige Srdjan T., der von den Mordermittlern der LKA-Gruppe Fischer einvernommen wurde, ist voll geständig. Die Ermittlungen zu dem international Aufsehen erregenden Fall laufen weiter.

 Lesen Sie mehr:

 

Hande Ö: Drama bis in den Tod >>>

Sex-Mord an Transsexuellem in Wien >>>

Tod einer Transfrau: Freier im Visier >>>

Autor: Roland Kopt
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten