Naschmarkt: Nächstes Kult-Beisl ist pleite

Auch der Bierwirt macht dicht

Naschmarkt: Nächstes Kult-Beisl ist pleite

Das Wirtshaus-Sterben am Naschmarkt geht weiter: Jetzt hat es den Bierwirt erwischt.

Mariahilf. Knapp ein Monat ist vergangen, seit bekannt wurde, dass die Pforten vom Sopherl am Naschmarkt für immer geschlossen bleiben. Der Betreiber der Anlaufstelle für Nachtschwärmer, die in Wien Kult-Status hatte, hat Insolvenz angemeldet. Nun erliegt das nächste Beisl demselben Schicksal. Der Bierwirt, ein ebenfalls beliebtes Lokal auf der Rechten Wienzeile, sperrt zu. „Uns ist das Geld ausgegangen“, so der Geschäftsführer auf ÖSTERREICH-Anfrage.

Vorgänger. Der Vorgänger, das brasilianische Restaurant Churrascaria, sorgte in der Vergangenheit für Furore. Vor zwei Jahren musste das Restaurant aufgrund ­eines Storno-Skandals schließen.

Der Grund: Das brasilianische Lokal verrechnete einer Dame über 200 Euro Storno-Gebühr für einen Tisch für 6 Personen, weil diese kurzfristig abgesagt hatte. Daraufhin verfasste die verärgerte Kundin ein Facebook-Posting, das große Wellen schlug und schließlich zur Schließung des Lokals führte. 

Geschlossen ist auch das Café des Theaters an der Wien an der Linken Wienzeile. Es soll künftig nur noch bei Vorstellungen geöffnet werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten